Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vereinsgeschichte

Der KGV Heidehöhe e.V., Leverkusen-Manfort, ein Überschuss aus der Bewerberliste des KGV Manfort e.V., wurde am 12.11.1961 im Gasthaus „Fück“ gegründet und am 07.02.1962 ins Vereinsregister beim Amtsgericht Opladen eingetragen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Hans Spree gewählt, der den Verein bis zum 27.02.1966 führte.

 

Die Kleingartenanlage, deren Planung bereits 1958 auf dem Reisbrett begann, wurde ab Februar 1962 auf einer Bauschutt-Müllkippe durch die Stadt Leverkusen errichtet. Die ersten 78 Gärten in einer Größe zwischen 300 m² und 400 m² wurden angelegt. Zur Auswahl standen zwei Typen von Fertiglauben aus Holz, die in Eigenleistung erstellt wurden. Um den Kleingärtnern zu helfen, wurden diese durch die Stadt Leverkusen vorfinanziert und der Kaufpreis in 20 Jahren abgetragen.

 

Grünbepflanzung, Wasserzapfstellen, Zäune und Wege mussten erstellt werden. Dadurch entwickelte sich die Anlage zu einer „kleinen Parkanlage“. Durch die Stadt Leverkusen wurde ein öffentlicher Spielplatz errichtet.

Durch Eigenleistung vergrößerten die Mitglieder das sehr „kleine“ Vereinshaus bereits in den 70er Jahren, so dass heute ein schönes Vereinshaus den Mitgliedern zur Verfügung steht.

Nach und nach folgten ein Musikpavillon, Wein- und Grillstand, überdachte Tanzfläche und die Herrichtung der Festwiese.

 

1981 begann die Erweiterung der Gartenanlage um 8 neue Gärten. Ein dritter Laubentyp aus Holz wurde eingeführt. Um Platz für weitere 14 Gärten zu bekommen, startete die Verlegung des Parkplatzes von der „Heidehöhe“ an die Südwestseite der Anlage zum „Moosweg“. Seit 1983 besteht die Kleingartenanlage aus 100 Gärten.

 

Eine große Belastung war dann der Zusammenbruch der alten Wasserleitung. Die Wasserleitung musste komplett erneuert und jeder Garten mit Zapfstelle und Wasseruhr versehen werden und die Wege zwangsläufig erneuert werden.

Da das Vereinshaus über keine Heizung verfügte, wurde im Herbst 1986 die Installation einer Flüssiggaszentralheizung durchgeführt. 1991 wurde das Vereinshaus mit einer neuen Theke inkl. Kühlung und einem Kühlhaus ausgestattet.

 

Die Stromversorgung aller Lauben wurde 1994 durch die Mitglieder beschlossen, von der Stadt Leverkusen genehmigt und fertiggestellt.

 

Ab 1994 stellt die Stadt Leverkusen die Unterstützung bei der Pflege der Gemeinschaftsgrünflächen ein. Um eine Fläche von 21.081 m² in Eigenleistung zu pflegen, musste der Verein geeignete Geräte wie Rasenmäher, Häcksler, Motorsensen, Astscheren und anderes Werkzeug anschaffen. Die Errichtung eines Gerätehauses erfolgte, um all diese Geräte unterzubringen.

 

Die Sanierung der Tee- und Kaffeeküche inkl. Lagerraum musste entsprechend gesetzlicher Vorschriften erfolgen. Des Weiteren erfolgte die Sanierung der Tanzfläche.

Zwischen 1998 und 2001 wurden die Dachflächen der Vereinsgebäuden erneuert; die asbesthaltigen Eternit-Dächer wurden ordnungsgemäß entsorgt und durch umweltschonenden Dachplatten ersetzt. Dem haben sich teilweise die Gartenfreunde angeschlossen und ebenfalls die Eternitdächer von ihren Lauben entfernt.

 

Im Jahr 2001 stand die Wegbeleuchtung für alle Hauptwege der Gartenanlage. Die Fertigstellung des Kanalanschlusses zum Hauptkanal Heidehöhe erfolgte im Frühjahr 2002. Dafür erhielt der Verein im Wettbewerb der Stadt Leverkusen einen Sonderpreis.

 

Seit 1977 führt die Stadt Leverkusen den Wettbewerb um die schönste Gartenanlage (14 Kleingartenanlagen werden besucht und bewertet) durch. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigten die vielen Tätigkeit sowie eine vorbildliche Pflege der Anlage:

1985 = 3. Platz

1986 bis 1991 = jeweils den 1 Platz

1992 und 1993 = jeweils den 2. Platz

1998 = 1 Platz

2002 = Sonderpreis

2003 = 2 Platz

2005 = 3 Platz

2009 = 2 Platz

2015 = 1 Platz

Hinzukommt noch ein 2. Platz im Landeswettbewerb NRW.

 

Seit dem Bestehen des Vereins fanden viele Vereinsaktivitäten statt, wobei einige schon zum festen Bestandteil eines laufenden Gartenjahres für die Mitglieder wurden oder noch sind, z.B. Sommerfest, Oster- und Weihnachtspreisskat, Oktoberfest.

 

Leider hat sich im Jahr 2012 die Frauengruppe „Die fleißigen Lieschen“, die sich regelmäßig trafen, um Kunsthandwerkliches und Praktisches herzustellen, aufgelöst. Diese Dinge wurden dann auf selbst organisierten Basaren (Adventsbasar) angeboten, wobei der Erlös wohltätigen Zwecken zu Gute kam.

 

 

Der 100-Gärten umfassende Anlage standen von

12.11.1961 – 27.02.1966                   Hans Spree – Gründungsvorsitzender

27.02.1966 – 00.02.1969                   Helmut Raphael

00.02.1969 – 09.03.1971                   Ulrich Kuptz

09.03.1971 – 09.03.1979                   Herbert Christians

09.03.1979 – 25.01.1991                   Helmut Raphael

25.01.1991 – 24.02.2012                   Walter Heinrich

24.02.2012 – 15.11.2013                   Lothar Barth

15.11.2013                                           Ingo Gierling

vor.

 

Liebe Gartenfreunde, in der 50jährigen Geschichte des Vereins wird die Gartenanlage als Grünanlage im Stadtgebiet gerne von älteren und jüngeren Spaziergängern regelmäßig besucht. Der Kinderspielplatz mitten in der Anlage, wird nicht nur durch die Gartenkinder, sondern auch von Kindergärten besucht.

 

Auch gab es Höhen und Tiefen die bewältigt werden mussten. Durch den Wandel der Gesellschaft brachte jede Generation Gartenfreunde modernere Ansichten mit. Heutzutage sind z.B. Strom und Wasser aus der Gartenanlage nicht mehr wegzudecken, wobei die damaligen „jüngere“ Gartengeneration es nicht leicht hatte sich den „Älteren“ mit den Neuerungen durchzusetzen. Aber mit Motivation der Gartenfreund und die Bereitschaft mitzuhelfen, wurde das Ziel erreicht. Jede Generation prägte und prägt den Verein. Wie sieht es in 50 Jahren aus?

 

Ohne die Bereitschaft aller Mitglieder, aber auch einzelner Gartenfreunde, die bereit waren mehr zu leisten, wären einige Projekt nicht zu stemmen gewesen. In diesem Sinne „Danke“ für den tatkräftigen Einsatz aller Gartenfreunde.

 

Verfasserin:  Rita Kröschel

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?